Rems Shop

Springe zum Hauptinhalt »

Seiten durchsuchen

Sie sind momentan in:

Wiki Radialpressen

Hier wollen wir eine kleine Einführung in die Radialpresstechnik geben. Die Radialpresstechnik wird eingesetzt um Rohre (z.B. Kupfer-, C-Stahl-, Edelstahl- oder Verbundrohre) mithilfe von Formstücken (auch Fitting, Pressling oder Pressverbinder genannt) miteinander zu verbinden. Maßgebend für die Auswahl des Presswerkzeuges ist dabei das Fitting-System. Führende Anbieter in Deutschland sind z.B. Viega (System "profipress" für Kupfer) und Geberit (System "mapress" für C-Stahl). Jedes Fittingsystem ist mit einer speziellen Pressbacke zu verabeiten.

Bei REMS Pressbacken ist z.B. die Kontur "V" für Viega profipress und die Kontur "M" für Geberit Mapress zu verwenden.

Eine Übersicht über die Fittingsysteme und die dazugehörigen REMS Pressbacken finden Sie hier. Bei der Auswahl der Pressbacken ist weiterhin die Größe zu beachten. Bei Kupfer-, C-Stahl- und Edelstahlrohren sind typische Größen: 12, 15, 18, 22, 28 und 35 mm. Bei Verbundrohrsystemen sind typische Größen: 16, 20 und 26 mm. Nun zum Pressvorgang am Beispiel von Kupferrohr und Viega profipress Fittings mit der REMS Power Press SE:

  1. Trennen Sie das Rohr mittels eines Rohrabschneiders. (z.B. REMS RAS-CU Inox 3-35 mm)
  2. Entgraten Sie die Schnittstelle innen und aussen mithilfe eines Rohrentgraters (z.B. REMS REG 8-35 mm). (Das Entgraten ist wichtig, um beim Aufstecken des Fittings auf das Rohr den im Fitting liegenden 0-Ring nicht zu beschädigen)
  3. Schieben Sie den Fitting auf das Rohr und beachten dabei die Einschubtiefe (Markierung).
  4. Führen Sie eine Probepressung mit eingelegtem Fitting durch (wie in 5. beschrieben). (Die Pressbacke muss dabei völlig schließen).
    • Lösen Sie den federunterstützten Bolzen an der Power Press SE. (Antriebsmaschine)
    • Schieben Sie die Pressbacke mit dem gewünschten Profil (Kontur) in der gewählten Größe in die Antriebsmaschine.
    • Drücken Sie den Bolzen zur Verriegelung fest herunter, bis er hör- und fühlbar einrastet.
    • Überprüfen Sie den festen Sitz der Pressbacke.
    • Öffnen Sie die Pressbacke durch Zusammendrücken mit der Hand und legen Sie diese um den Fitting herum
    • Stellen Sie den Schalter an der Antriebsmaschine auf Vorschub (Stellung V)
    • Drücken Sie den Ein / Aus-Schalter an der Antriebsmaschine solange, bis die Pressung fertiggestellt und die Presszange geschlossen ist. Dabei verändert sich das Motogeräusch hörbar.
    • Stellen Sie den Schalter an der Power Press E auf Rücklauf (Stellung R)
    • Drücken Sie den Ein / Aus-Schalter an der Antriebsmaschine solange, bis die Pressrollen zurückgefahren sind und die Rutschkupplung anspricht. Auch am Ende dieses Vorgangs verändert sich das Motogeräusch hörbar.
    • Pressbacke mit der Hand zusammendrücken, so dass sie zusammen mit der Antriebsmaschine vom Pressfitting abgezogen werden kann
    • Prüfen Sie die Dichtheit der Verbindung. (länderspezifische Vorschriften, Normen, Richtlinien usw. beachten).

 

Bitte beachten Sie, das diese Einführung keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt und die Bedienungsanleitung der Pressmaschine nicht ersetzt. Weiterhin kann keine Garantie auf die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben gegeben werden. Insbesondere wird keine Haftung übernommen. Schadenersatzansprüche können nicht gelten gemacht werden.

 

Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.